Theater am Ring

Freies Theater Rostock

Unser Werk und Schaffen

Archiv

An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine handerlesene Auswahl unseres Repertoires vorstellen.

Da ist ein Schrank im Mann.
Zofe im Gesprenst von Windermere (Uwe Grün)

True Men

Sind wir echt?

"Es herrscht Revolution auf der Straße. Kampfgebrüll vertreibt eine Gruppe junger Leute, die in einem verschlissenen Theater eine Gemeinschaft gründen. Sie behaupten, Künstler zu sein. Ihre Parolen über das Leben als Kunst versetzen sie in einen kreativen Rausch und verhallen doch ungehört. Die bunten Ritter, die Jünger der Kunst [...] suchen ihre Identität im Misstrauen gegen die realen Ereignisse draußen. Als die Straßenkämpfe ihr Refugium bedrohen, zerbricht die Gemeinschaft. [...]
Stück und Inszenierung dieses Ineinandergleitens von tagesaktueller Realität und Theater-Illusion genügt professionellen Ansprüchen. Torsten Malter [...] hat seine Schauspieler zu einer geschlossenen Leistung geführt. Intensiv und präzise entwickeln sie ein sehenswertes Stück. Es reagiert auf das diffuse Unbehagen vieler junger Leute angesichts brüchig gewordener gesellschaftlicher Wahrheiten."

(NNN, 21. Nov. 2011)

Hamlet

Hamlet

Hamlet

Die Räuber

Und aus Deutschland soll eine Republik werden...

Franz beneidet seinen älteren Bruder Karl um die größere Zuneigung des Vaters und ersinnt einen Komplott. Er beschwört damit eine Familientragödie herauf und richtet seinen Vater zugrunde. Karl wird Anführer einer Räuberbande, die stehlend und mordend durch Deutschland zieht.

Schillers Stück löste mit seinen Freiheitsgedanken bei seiner Uraufführung Begeisterungsstürme aus. Heute wirkt der leidenschaftliche Text eigenartig pathetisch, Schillers Ideale scheinen so realitätsfremd und doch so nah.

Ganz in der Tradition ihrer erfolgreichen Klassikeradaptionen nahm sich das Theater am Ring des Schillertextes an und erarbeitete eine Inszenierung, die besonders für ein jugendliches Publikum gedacht ist. Junge Leute spielen für junge Leute. Die Inszenierung liegt in den Händen von Torsten Malter, der sich besonders durch die erfolgreichen Shakespeare-Adaptionen für diese Theatergruppe in den letzten Jahren einen Namen machen konnte.

Ob des großen Erfolges wird die Inszenierung 2012 wieder aufgenommen.

Play Shakespeare

Play Shakespeare

www.litepage.de